Der Biker und seine Sozius

Mir wurde eine Geschichte erzählt:

Eine Frau ist mit einem Mann seit 2 Jahren zusammen und als sie zusammenziehen, zerbricht die Beziehung nach 3 Monaten. Der Mann war nicht ganz unproblematisch, hatte wohl auch ein Alkoholproblem. Er fuhr gern Motorrad und die Frau fuhr mit.
Besser geht ein Bild nicht für eine Beziehung, wo einer bestimmt, wo es lang geht. Es macht ja auch nicht unbedingt Spaß, bei 120 abzusteigen. Klar, der Mann hält mal an und dann kann Frau schmollen und nicht wieder aufsteigen wollen oder nach Hause laufen oder sich eine andere Mitfahrgelegenheit suchen. Aber irgendwie ist es ja vorprogrammiert und akzeptiert, als Sozius nur Mitfahrer zu sein.
Es geht nicht darum, wer hier Schuld ist oder wer der/die Dumme.
Worum geht es dann? Bilder anzuerkennen als das, was sie sein können:
ein Spiegel.
29.03.2015
PS.
Wenn es richtig schön warm ist, leih ich mir vielleicht ein Motorrad aus. Hat jemand/frau Lust, auf dem Sozius Platz zu nehmen?

Kommentare sind geschlossen.